e-Vidia Blog

3 homöopathische Mittel Wucherungen und Geschwulste

  • Annette Di Fausto
  • 22.12.2019
  • Homöopathie


Am Häufigsten habt ihr mir Thuja genannt, dann folgen Conium, Silicea, Mercurius, Medorrhinum, Kreosotum und Acidum nitricum.

Ich habe nach dem Arzneimittelbild gefragt und Tumoren und Geschwulste können ja nur aus der Klinik stammen, denn keine homöopathische Arznei ist in der Lage dies bei einem Prüfer hervorzurufen...

Besonders habe ich mich über diesen Beitrag gefreut:

Im Synthesis Allgemeines, Tumoren, Osteom findet sich Mezereum immerhin zweiwertig und in der didaktischen Materia Medika von Stefanovic ist unter Mez. zu finden: " Kochen, entzündet geschwollen, besonders Schäfte der Röhrenknochen; Schmerz im Periost, etc".

Hier gibt es den Hinweis - ergänzend: Mercurius 

Und Mercurius biniodatus cum kalium iodatum (Merc-k-i) findet sich einwertig unter Extremitäten, Krebs, Kochen, Osteosarkom. Das Gemütssymptom von Merc. - verschlossen und man bekommt keinen Kontakt, könnte zumindest passen, außerdem sprechen Schmerzen in den Kochen für Merc. (Stephanovic) 

Vielleicht haben wir es hier mit einem Osteosarkom am rechten Schienbein zu tun, das spricht für Syphilinum. Extremitäten, Krebs, Schienbein, rechts, Osteosarkom - auch nur einwertig - aber das einzige Mittel. Syphilinum zeigt zwar eher geschwürig zerfallende Geschwulste, aber die Gemütssymptome könnten passen und darauf hoffen lassen, dass das Mädel morgen aus irgendeiner Versenkung hervorkommt - "Mangel an moralischem Gefühl" und "Eigensinnig, starrköpfig" - Wenn der Vater gegen homöopathsiche Behandlung ist, macht sie es vielleicht erst recht und lässt ihn zur Strafe glauben, sie sei verstorben :-( + ;-) 

Top Neuigkeiten

Materia medica...

Am 23. Januar beginnen...

Phosphorus bei...

Wir haben Erigeron,...